Informieren und Kommunizieren ist nicht dasselbe-
allerdings vermissen viele Bürger:innen in unserer Gemeinde beides

Ergänzender Bericht zum Thema Sanierung/Umbau des Amtsgebäudes

Die Bevölkerung von Moorbad Harbach wird von der Bürgermeisterin, den von unserem Verein auf den Weg gebrachten Initiativantrag/Volksbefragung weder informiert noch kommuniziert. Seit 24. Jänner steht fest, weil schon an diesem Tag mehr als die notwendigen Unterstützungserklärungen für eine Volksbefragung abgegeben wurden, dass es zu einer Volksbefragung kommt- so zumindest laut NÖN Zeitungsbericht:

Göll: „...spricht sich nun auch für die Volksbefragung aus“.

Den Grund, dass es bis heute 27. März noch immer zu keiner Information an die Menschen in unserer Gemeinde gereicht hat, entzieht sich unserer Kenntnis.

Wir wissen nicht ob es bei der Gemeinde Anfragen über die weitere Vorgangsweise in dieser Angelegenheit gibt; wir von harbach.info wurden mittlerweile vielfach (!) kontaktiert und konnten auch nur auf die weiteren gesetzlichen Vorgaben verweisen, die jetzt die Bürgermeisterin zu verantworten hat. Dass es hierbei zu Unmutsäußerungen kam, versteht sich von selbst.

Hier müssen wir tatsächlich nicht mehr hinterfragen, ob ein Thema, das die ganze Bevölkerung betrifft, über das so lange weder informiert, noch kommuniziert wird, wo Mitteilungen u. Kommentare nur in Zeitungen oder Facebook abgegeben werden, eine geeignete Vorgangsweise ist.

Es ist beschämend und befremdlich in einer Sache die Bevölkerung mit keinem einzigen Wort über eine offizielle Gemeinde- Aussendung des stattgefundenen Initiativantrags und dessen weiteren Verlauf zu informieren.
Informieren und Kommunizieren sieht anders aus.

 

 

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Anklicken des Buttons bestätige ich, die Kommentarregeln der Website gelesen zu haben.