Bezirksblätter 13/2021

Information über Gemeinderatssitzung vom 24. 03. 2021

Die Informationen über die Gemeinderatssitzungen funktionieren bereits viel besser. Danke dafür an die Gemeinde. Mehr Details weiter unten.

Wir haben kürzlich über die neueste Preiserhöhung bei den Müllgebühren kritisch berichtet. Offenbar ist das Problem größer als gedacht.

Unsere Gemeinde gehört zu den sieben Risikogemeinden

Leider werden die Zahlen in unserer Gemeinde nur sporadisch auf der privaten Facebookseite unserer Bürgermeisterin und niemals auf einer offiziellen Seite veröffentlicht. Nachdem uns persönlich vier positiv getestete Mitbürger bekannt sind, kann man davon ausgehen, dass unsere 7-Tages-Inzidenz weit über 500 beträgt. 

Die Grenzen wurden offenbar laut Bezirksblätter geöffnet.

NÖN 13/2021

Bericht von der Gemeinderatssitzung am 24. 3. 2021

Hier stechen vor allem heraus:

  1. Die Ehrung unseres verdienten ehemaligen Vizebürgermeisters Karl Haumer mit dem Ehrenring der Gemeinde, nach der Ehrenbürgerschaft die zweithöchste Auszeichnung. Die vom Gemeinderat unter Bürgermeisterin Margit Göll 2014 beschlossenen Voraussetzungen für Ehrungen finden sie in diesem Download.
  2. Die Antwort auf unsere Forderung nach mehr Information für die Bürger, in Form einer neuen Gemeinde-Homepage. Wobei hier diskutiert werden könnte, ob nicht Schulungsmaßnahmen für alle ausreichend gewesen wären, um einfach die alte Homepage besser zu nutzen? So könnte jeder im Amt zeitnah einpflegen lernen, das wäre wohl ausreichend. Sein wäre wichtiger als neuer schöner Schein.
  3. Zum ehemaligen Blum-Haus Nr. 26 beim Kinderspielplatz Lauterbach, das die Gemeinde vor 10 Jahren gekauft hat, (nicht hier im Artikel erwähnt) wird von Frau Bürgermeister Göll wieder die Formulierung verwendet, dass bereits „Pläne in Ausarbeitung wären“. Parallel dazu wird es als Winterquartier für Gartenmöbel vermietet. Offenbar sind die Pläne also eher langfristig.. Ob es nicht klüger wäre das Haus zu verkaufen, unter der Auflage einen Hauptwohnsitz zu begründen? Es gibt konkrete Anfragen dazu, wie uns bekannt ist. Bitte auch hier endlich um eine Aufklärung über die Pläne. 
  4. Für die neuen Bauparzellen, die die Gemeinde an Bauwerber verkaufen wird, wurde ein Preis von 25€ festgelegt. Nach knapp zwei Jahren des Wartens kann diesen Frühjahr nun endlich von den ersten Bewerbern zu bauen begonnen werden. Allerdings hatten die Verantwortlichen offenbar wieder etwas übersehen und so mussten zuerst Kabeltrassen verlegt werden, die unter den Baugründen verliefen. Darauf hätte man spätestens bei der Widmung schon stoßen müssen. So gab es als Draufgabe noch eine Wartezeit für die entnervten Bauwerber, denen wir für ihre Hartnäckigkeit danken. Willkommen in Harbach.
  5. Am Mandelstein wird das Holzbrückengeländer zum Gipfel saniert, was rund 27.000€ kosten soll. Wir bitten um Aufklärung, ob es hierbei wirklich nur um das Geländer handelt?? Wird da nicht mehr saniert? Und wird das gefällige äußere der alten Brücke erhalten werden können?

Noch immer keine detaillierte Info zum 800.000€-Gemeindeamtsprojekt

Neu im Gespräch taucht nun eine Containerlösung auf. Die „dringend notwendigen Maßnahmen“ (Kandidat zu unserem Satz des Jahres 2021), fallen offenbar größer aus als veröffentlicht.

Keine Auskunft zu den angeblichen Experten

Auf Karl Wieningers Einwendung, dass Demokratie „nicht ausgrenzen und zuhören“ bedeutet, antwortet Margit Göll als zuständige Bürgermeisterin leider nur lapidar, dass sie der Debatte nichts mehr hinzuzufügen habe.

Wir gratulieren unserer Jubilarin Johanna Steindl zum 70er!

Gottesdienste:

Amtsblatt 6/2021

2 Gedanken zu „Presseschau KW13/21“
  1. Scheint ein sehr sinnerfülltes Leben zu sein, wenn man Woche für Woche die Zeit hat, die lokalen Boulevardzeitungen zu „zerlegen“ 🙂

    1. Lieber Peppy, schön dass du happy bist!
      Naja, als Arbeitsloser hat man Zeit:-) Aber es interessiert mich auch wirklich. Ich habe das schon immer jede Woche gelesen und teilweise abgespeichert. Einer muss ja die Dorfchronik weiterführen nach dem Lehrer Süka. Der war auch so ein Depp wie ich, wenn man das so empfindet:-)
      Im Ernst, ich liebe Informationen über unsere Gemeinde. Ihr werdet noch viel mehr erfahren.. Das ist eine Drohung:-) Zum Beispiel habe ich gerade vor einer halben Stunde einen versunkenen Ort entdeckt in der Gemeinde Harbach. Himmelreich kennt ja jeder, denk ich. Aber: in allen Chroniken zu unserem Bezirk scheint immer wieder der versunkene Ort Voithenreith in unserer Gemeinde auf. Könnte auf einen kunstfertigen und wohlhabenden Chef der Glashütte Althütten am Nebelstein zurückgehen, der im 16. Jahrhundert erwähnt wurde. Ich denk, ich hab den Ort vielleicht gerade lokalisiert. Dann werd ich gleich mal eine Truppe von Metallsuchern losschicken. Kenn da einige Profis. Die haben zum Beispiel bei der Mündung des Wultschaubaches in die Lainsitz eine Unzahl an alten Musketenkugeln gefunden. Da dürfte eine Schlacht stattgefunden haben, oder zumindest ein Schießplatz gewesen sein, wobei ich nicht weiß ob das damals leistbar war, zur Probe in der Menge zu schießen. Also kommt drauf an wie man es sieht, verhautes Leben oder nicht? 🙂
      War aber eh auch schon im Urwald mit einem Indianer tagelang fischen am Amazonas, mit einem anderen Indianer auf alten Maya-Pyramiden, wo er mir ein Wandrelief gezeigt hat, aus dem hervorgeht, dass die Sieger des dort gespielten Spieles den Göttern geopfert wurden, nicht die Verlierer, oder Afrika, oder, oder, oder. Die Wüstenspringmaus im Tal des Todes in der Nacht am Lagerfeuer fällt mir ein, oder die die zwei Tage im Mennonitendorf Little Belize in Belize, oder der Schnaps mit dem letzten Siebenbürger Sachsen in seinem Dorf, i glaub in Summe passts Leben:-) 🙂 Liebe Grüße,
      stay happy,
      Markus Müller

      PS: in Wahrheit denke ich dass ein Leben das an der Anhäufung von Geld oder Besitz hängt, das unerfülltere ist:-) Arbeit, so dass man niemals im Leben dem Staat unnötig auf der Tasche liegt, aber auf eine Sammlung von Luxusartikeln pfeif ich komplett:-) Das ist peinlich. Und die Leute die sich damit schmücken, sind es auch:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Anklicken des Buttons bestätige ich, die Kommentarregeln der Website gelesen zu haben.