Nach einigen Trainingsschüben am Vormittag, war die Loamkegelbahn am Sonntag Nachmittag für das Preiskegeln
im besten Zustand.

Bei herrlichen Sommerwetter und pünktlichen Beginn, galt es mit drei Schüben in die Vollen die meisten Kegeln zu treffen.

Insgesamt wurden 204 mal 3 Schub in die Vollen von 50 aktiven Kegler/innen ausgeführt. Dabei wurde 19 mal eine „Sau“ (alle 9 Kegel) geschoben.

Am Ende ging der Sieg in der Herrenwertung  an Bernhard Ruep sen., der mit einer Gesamtpunktezahl von 23 unerreicht blieb.

Bei den Damen setzte sich Vera Wurm erst im „Auseinanderscheiben“ gegen Karina Steinbrunner durch, welche beide mit 18 Punkten die meisten Kegeln in der Damenwertung trafen.

Nicht überraschend waren auch heuer wieder viele Zuseher, die sich einen gemütlichen und geselligen Nachmittag gönnten.

Ein besonderes Lob gilt den Kegelkindern, die eine enorme Ausdauer bewiesen.

 

 

 

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch Anklicken des Buttons bestätige ich, die Kommentarregeln der Website gelesen zu haben.