Seit einigen Wochen wird in mehreren Berichten (NÖN vom 31.März, Gemeinde-Osterbrief) von einer Brückengeländer-Erneuerung „vor“ dem Mandelstein berichtet, keine Silbe von einem Austausch der gesamten Brücke.

Bei der Gemeinderatssitzung vom 24.3.21, unter dem Tagesordnungspunkt 12, wurde die „Auftragsvergabe-Brückengeländer vor dem Mandelstein“ mit knapp 27.000 Euro an die Firma Waldviertler Metallwerkstatt Tüchler beschlossen.

Alle, die die Brücke kennen und die Milchmädchenrechnung beherrschen, wissen, dass hier entweder ein Rechenfehler oder eine -charmant ausgedrückt- mehr als unzureichende Information vorliegt. Bei einem Brückengeländer in dieser Länge würde der Laufmeter auf weit über 1.000 € kommen.

Um dieser unverständlichen Sache endgültig auf den Grund zu gehen und an uns gerichtete Fragen beantworten zu können, stellten wir schließlich am 13.04.21 eine Anfrage an Hrn. Vizebürgermeister Prager, ob es sich um eine Brückengeländer-Erneuerung oder um eine neue Brücke handelt und bekamen eine prompte Antwort, mit der Klarstellung: „Natürlich, das ist die ganze Brücke, nicht nur das Geländer.“

Warum wurde hier die Öffentlichkeit so lange mit einer unrichtigen Darstellung eines Auftrags informiert?

Warum wurde ein Bestehenlassen von falschen Vorstellungen nicht abgestellt?

Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass ein Gemeinderat von Moorbad Harbach schon am 23. Februar, -also 1Monat vor Beschlussfassung– in einem sozialem Netzwerk folgendes an einen von 3 Angebotsbietern gepostet hat:                 

Eine unmissverständliche Weitergabe von vertraulichen Informationen…

Erst durch unsere Recherchen bekommen die Steuerzahler eine zumutbare Information und die somit eher nachvollziehbaren Kosten. Ob man wieder ein Holz- oder ein dominantes, unpassendes Eisengestell oder eine Kombination aus beidem errichtet, wird die Zukunft zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Anklicken des Buttons bestätige ich, die Kommentarregeln der Website gelesen zu haben.