Der Advent in der Säge der Holzmühle wurde abgesagt. Der Weitraer Adventmarkt 2021 ist heute am Sonntag, dem 7. November auch endgültig abgesagt worden.

Liebe Aussteller, Liebe Adventtage Familie,

leider muss ich Ihnen mitteilen, dass wir nach den nun neuen COVID-19-Richtlinien der Regierung für Zusammenkünfte und die damit verbundene erreichte Stufe 4 des Stufenplans die Weitraer Adventtage nicht durchführen können. Die Situation lässt den Markt, so wie wir ihn gerne haben und so wie ihn unsere Gäste kennen, nicht zu.

Wir haben unser Konzept immer wieder angepasst und gehofft, dass die Weitraer Adventtage stattfinden. Dieser sehr zeitaufwendige Prozess ist nun vorbei und blicken zuversichtlich in die Zukunft. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Durchhalten und Mitzittern, für die netten Gespräche und dass wir die Sorgen, die wir hatten, teilen konnten.

Unser erfolgreiches Konzept vom Vorjahr geht in die 2. Runde. Der „Zauberhafte Adventbummel“ – mit Schauhütten zum Thema „Adventbräuche aus Europa“, mit nun heuer geöffneter Gastronomie sowie mit auch am Sonntag geöffneten Geschäften, die zum Bummeln durch die Altstadt von Weitra einladen – beginnt nun schon am 27. November und endet mit 9. Jänner. Sollten wir noch eine Idee haben, wie wir Ausstellungsflächen für Interessierte Aussteller zur Verfügung stellen können, geben wir Ihnen Bescheid.

Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Liebe und hoffe auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Alexandra Kuttner

 

Auch heuer wieder Zauberhafter Adventbummel in Weitra

Weitra steht für Adventzauber und das ist in diesem besonderen Jahr nicht anders. Hier tut sich was.

Die Weitraer Adventtage am 27. und 28. November werden auf Grund der aktuellen Situation nicht stattfinden können. Es gibt aber auf jeden Fall 44 Tage, an denen sich ein Besuch im romantischen Ambiente der Vorweihnachtszeit lohnt.

Gemütliches Bummeln steht in der mittelalterlichen Stadt im Vordergrund. Ein Spaziergang tut gut. Auf der Suche nach besonderen Geschenken wird man hier mit Sicherheit fündig. Die Handwerksbetriebe bieten Geschenksideen, Schönes aus der Region und Kunsthandwerk vom Feinsten. Einige haben auch an den Adventsonntagen geöffnet.

Beim Zauberhaften Adventbummel in der Zeit vom 27. November bis zum 9. Jänner, ist vieles zu entdecken. Zwei kleine, aber feine Hüttendörfer mit Schauhütten geben Einblick in die unterschiedlichsten Adventbräuche Europas und lassen Adventstimmung aufkommen – auch außerhalb der Geschäftsöffnungszeiten. Es gibt was zu rätseln und natürlich auch zu gewinnen…

Zwischen Staunen und Entdecken kann man sich bei guter Waldviertler Küche oder bei Süßem und Kaffee in einem der Gastronomiebetriebe aufwärmen oder sich mit Punsch in einem der beheizten Schanigärten in Weihnachtsstimmung bringen.

Die idyllische Altstadt bietet neben zauberhaften Geschäften auch KUNST GEHT HEIM. Eine Ausstellung im öffentlichen Raum mit Platz für Installationen, Kunstspielen, Objekten und Bildern. Heuer zum Thema „dieTÜR!“ organisiert und umgesetzt von der Künstlerin Tatjana Zinner. Ein besonderes Highlight sind dabei „Die 3 Wächter der Zeit“ von Manfred Kielnhofer. Wer Lust hat, macht bei der Kunstschatzsuche mit und kann hier auch mit Glück eines von drei KUNST GEHT HEIM. Spielen gewinnen.

„Es tut mir zwar leid, dass wir die Weitraer Adventtage wieder nicht durchführen können, aber mit dem Zauberhaften Adventbummel haben wir eine schon im Vorjahr positiv angenommene Alternative geschaffen, die im heurigen Jahr durch die offene Gastro und auch am Sonntag geöffnete Geschäfte noch attraktiver ist.“ Alexandra Kuttner (Werk-Stadt-Weitra, Organisatorin Weitraer Adventtage)

Auch Bürgermeister Patrik Layer freut sich:“ Ich bin froh, dass es trotz der schwierigen Rahmenbedingungen, immer wieder gelingt in Weitra etwas Besonderes und Einzigartiges bieten zu können.“

 Infos: www.werk-stadt-weitra.com

Ein Gedanke zu „Weitraer Adventtage und Advent in der Säge sind abgesagt!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Anklicken des Buttons bestätige ich, die Kommentarregeln der Website gelesen zu haben.