Infos von Radio Praha International

Österreich beendet Kontrollen an den Grenzen zu Tschechien und der Slowakei

Die Republik Österreich hat am Samstag ihre Corona bedingten Kontrollen an den Grenzen zu Tschechien und der Slowakei aufgehoben. Das gab die Presseagentur APA unter Berufung auf das Innenministerium in Wien bekannt. Um in das Alpenland ungehindert einreisen zu können, müssen Besucher jedoch mit einem Nachweis bestätigen, dass sie gegen Covid-19 geimpft, negativ getestet oder von der Krankheit genesen sind.

Österreich hatte die Grenzkontrollen im Januar wegen der hohen Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus in den beiden Nachbarländern vorübergehend eingeführt. Gleichzeitig wurden Dutzende kleinere Grenzübergänge nach Tschechien geschlossen. Wie das Außenministerium in Prag via Twitter mitteilte, sind mit der Beendigung der Kontrollen auch diese Grenzübergänge wieder geöffnet. Dies wird vor allem im kleinen Grenzverkehr zwischen beiden Staaten begrüßt.

Babiš: Restaurants vermutlich ab 14. Juni offen – ab 1. Juni Impfung für alle

Die Restaurants in Tschechien könnten am 14. Juni wieder öffnen. Dieser Plan ist Bestandteil einer längerfristigen Strategie, die am Montag vom Regierungsrat für Gesundheitsrisiken behandelt wird. Danach wird sich das Kabinett mit dem Vorschlag von Gesundheitsamtschefin Pavla Svrčinová befassen, erklärte Premier Andrej Babiš (Partei Ano) am Sonntag in einem Video in den sozialen Netzwerken. Das Konzept von Svrčinová sieht des Weiteren vor, dass sich die Bürger aus Tschechien nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub nochmals auf das Coronavirus testen lassen. Babiš bestätigte zudem den Plan, dass sich ab dem 1. Juni bereits alle Menschen über 16 Jahre impfen lassen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Anklicken des Buttons bestätige ich, die Kommentarregeln der Website gelesen zu haben.