Traurige Nachricht aus der Holzmühle 😭😭😭!
„Charakter-Schwein“ BRUNO, Maskottchen der Holzmühle, immer rund um das Gasthaus anzutreffen, ist an altersbedingtem Herzversagen gestorben. Er konnte auf ein langes Schweineleben von zirka umgerechneten 75 (Menschen-)Jahren zurückblicken. Wir hatten in letzter Zeit noch mehrmals den Tierarzt hier, aber leider ohne Erfolg. Bruno hat sein geniales Schweinleben jede Minute selbstbestimmt genossen, ein Feinschmecker im Gastgarten und ein Freigeist, der nie eingesperrt war.
Meine Lieblingsgeschichte mit Bruno ist die, als ich an einem strahlenden Herbsttag gestresst mit dem Traktor hin und her gefahren bin, um noch das zu erledigen und jenes zu machen und dieses anzugehen, und, und, und. Da sah ich Bruno gemütlich bei der Steinmauer zum Bach in der Sonne liegen und schlafen. Ich dachte mir „ich bin das höher entwickelte Säugetier? Und ich mache ausschließlich Erledigungen, während er das Leben einfach nur genießt, wenn es zu genießen ist?“ Ich hab sofort den Traktor abgestellt, hab ein Stündchen bei ihm in der Sonne gedöst und bin es dann frohgemut wieder angegangen. Seitdem war er auch mein Lehrmeister:-) Meister Bruno, ich werde dich sehr vermissen!
Dass er ein wundervolles und langes Leben führen durfte, ist unser Trost. Viele Menschen, die ihn gekannt haben und immer wieder um ihn fragen, haben uns schon geschrieben und ihn verabschiedet. Bruno, komm gut über die Regenbogenbrücke 🌈 – du wirst uns fehlen!
Ein Gedanke zu „Bruno ist tot. Holzmühlmaskottchen und meistfotografiertes Schwein der Gemeinde“
  1. Es ist wirklich sehr schade um Bruno!
    Er war wirklich immer sehenswert!
    Ich bin mir allerdings nicht sicher ob das mit dem Lehrmeister nicht doch umgekehrt war.
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Anklicken des Buttons bestätige ich, die Kommentarregeln der Website gelesen zu haben.